Kontaktformular     Kreditanfrage
Archiv

Kreditverfügbarkeit weiter schlecht

Weniger Bankkredite für Mittelstand

Weniger Bankkredite für Mittelstand

Die Europäische Zentralbank (EZB) initiiert regelmäßig eine Umfrage zu den Finanzierungsmöglichkeiten von kleinen und mitleren Unternehmen (KMU). Die aktuelle Studie “Survey on the access to finance of small and medium-sized enterprises (SMEs) in the euro area”, die Anfang November 2012 veröffentlicht wurde, bestätigt wieder einmal die schlechte Verfügbarkeit von Krediten für den Mittelstand.

Befragt wurden rund 7.500 KMU im Euro-Raum, wobei sich per Saldo 22 Prozent der Unternehmen schlechtere Chancen auf einen Kredit attestierten als bisher. Bankkredite sind für den Mittelstand im Euroland nach dem Überziehungskredit das wichtigste Mittel der Außenfinanzierung, wenn die eigenen Finanzmittel zur Finanzierung mal nicht nicht ausreichen. Viele Mittelständler werden durch eine schlechte Kreditverfügbarkeit somit bei wichtigen Investitionen behindert und das bei historisch niedrigen Zinssätzen. Finanzierungsfragen sind für KMU dem entsprechend auch das dringendste Problem, dem sie sich ausgesetzt sehen, gleich nach der Kundengewinnung.

Für Großunternehmen sind Finanzierungsfragen eher kein Thema, da spielen neben der Kundengewinnung noch viele weitere Aspekte eine wichtigere Rolle als Finanzierungsprobleme. Woran liegt das? Zum einen sind Großunternehmen im Schnitt besser mit eigenen Finanzmitteln ausgestattet, zum anderen agieren sie im Umgang mit Finanzinstituten wesentlich professioneller als der durchschnittliche Kleinunternehmer. Vor allem Kleinstunternehmen (1 bis 9 Mitarbeiter) haben daher bei Kreditanfragen mit einer Ablehnungsquote von 24 Prozent zu kämpfen. Größere Investitionen sind da meistens nicht möglich und Finanzierungslücken werden meist kurzfristig über einen teuren Kontokorrentkredit gestopft. Fehlendes Eigenkapital lässt sich nicht herbeizaubern, aber der richtige Umgang mit Banken ist auch für Existenzgründer ein durchaus gangbarer Weg, um die eigenen Kreditchancen zu verbessern.

Hierauf sollten Existengründer und Jungunternehmer besonders achten: Die Liquidität des Unternehmens und im privaten Bereich sollte man im Griff haben, dazu gehört neben einem durchdachtem Liquiditätsmanagement auch die Einhaltung bestehender Kreditlinien. Zudem müssen die Eintragungen bei Wirtschaftsauskunfteien wie der Schufa regelmäßig kontrolliert werden, die kostenlose Selbstauskunft einmal pro Jahr ist somit Pflichtprogramm. Langfristige Kredite erfordern langfristige Planungen. Für die Bank kommt es neben den bisherigen Geschäftszahlen insbesondere darauf an, wie nachhaltig das bestehende Geschäftsmodell ist. Ein guter Businessplan, der bei Kreditanfragen eingereicht wird, sollte daher immer ein strategisch gut durchdachtes Geschäftskonzept abbilden.